ooo Archiv der Grün - Weiß - Roten
» » » Eine Tour durch die letzten Jahre
Bemerkenswertes - ohne Anspruch auf Vollständigkeit 
Laufendes aus 2017
  DFB ehrt Willi Bauers               
Zu einem Dankeschön-Wochenende hatte der DFB Vertreter aus 29 Fußballkreisen in das Sportzentrum Kaiserau eingeladen, um Ihnen für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement für den Fußballsport zu danken. Unter den Preisträgern befand sich unser Willi Bauers, der für seine jahrzehntelange Vereinsarbeit, seine hervorragenden Verdienste im Jugendfußball und für seinen Einsatz bei der Pflege der Partnerschaft mit der Partnerstadt Sheffield , mit dem "DFB- Ehrenamtspreis" ausgezeichnet wurde. ( 12. - 14. Mai 17 )
Die Ehrung des Preisträgers ( 3.von li.) wurde vorgenommen vom DFB- Vizepräsident Peter Frymuth (li.), den Pußballlegenden Hans Tilkowski und Bernhard Dietz ( 2. und 4. von li.), dem Präsidenten des FLVW Gundolf Walaschewski (2.von re.) und dem Ehrenamtsbeauftragten des FLVW Ulrich Jeromin (re.).

  ooo  Altliga auf Belgienfahrt
Mit 17 Spielern waren unsere Altligafußballer drei Tage lang im Königreich Belgien unterwegs. Mehr zur Reise mit vielen Bildern und ein Bericht über den Sieg beim heimischen SV Lommel findet ihr   hier









 
 
  Senioren  17/18
 
Termine unserer Teams bei den Classics auf der Wilhelmshöhe
Fr 28.07.17  2. Mannschaft - ESV Langendreer-West II 18:00
Sa 29.07.17  1. Mannschaft - SuS Wilhelmshöhe 13:45
So 30.07.17  2. Mannschaft - BV Langendreer 07 II 18:00
Di 01.08.17  1. Mannschaft - BV Langendreer 07 19:15
     
Do 03.08.17
Halbfinaltag     2. Mannschaften
ab 18:00 Uhr
Fr 04.08.17
Halbfinaltag     1. Mannschaften
ab 18:00 Uhr
Sa 05.08.17
Finaltag 
ab 13:00 Uhr

Der neue Trainer der 1. Mannschaft Tobias Wille gab auf Nachfrage den Termin des Trainingsstarts Saison 17/18 wie folgt bekannt:     Montag 3. Juli 2017
Stadion Hessenteich ab 19:30 Uhr
Der Trainer der 2. Mannschaft Boris Dudek bleibt auch in der kommenden Saison an der Seitenlinie der Reserve - Trainingsstart:   Dienstag 4. Juli 2017
Stadion Hessenteich ab 19:30 Uhr

                                                  ( Termin 3. Mannschaft folgt in Kürze )

 
 

  ooo  04 als Gastgeber Relegation KL A
   Pfingstmontag 5.6.17 15:00 Uhr  Germania Bo-West  - SV Herbede II
                              Das Entscheidungsspiel zwischen Germania Bochum-West und dem SV Herbede II findet am Pfingstmontag, 5. Juni, um 15 Uhr auf der Platzanlage von Langendreer 04 - Stadion Hessenteich - statt. Die Partie wird vom Kreis Bochum vorsorglich durchgeführt. Steigen die Tabellenzweiten VfB Annen oder Adler Riemke gegen einen Teilnehmer aus Gelsenkirchen auf, bleiben beide in der Liga. Sollte keiner der beiden den Aufstieg schaffen, steigt der Verlierer des Entscheidungsspiels ab.

Eintrittspreise
EUR 4,00 Vollzahler ( Damen und Herren )
EUR 2,50 Nicht-Vollzahler  ( Jugendliche bis 16 Jahre + Schwerbehinderte - Ausweispflicht  - Keine Ermäßigungen für Rentner und Mitglieder )




  Alle drei Teams - Kehraus mit Grillparty      
 
Zweite schafft Klassenerhalt - 13:0
Dritte siegt nach Rückstand noch mit 6:4
 
Erste unterliegt knapp trotz Aufholjagd
  SC Weitmar 45 II - Langendreer 04  4:3  (2:0)
04: Sterl - Gliozzo - Roggenbuck ( 46. Heimes ) - Ciecior - Nittka ( 85. Kaz )   - Rietz - Bielemeier - Elbers - Leiendecker - Özel - Kemperdiek - Tore: 2x Leiendecker und Bielemeier - Gelbrot: Özel 27. min

Zum letzten Punktspiel merkte Trainer Thomas Holz an: "Ein Sieg zum Abschluss wäre schön gewesen. Leider kam es anders. Zum Teil waren wir selbst schuld, aber auch der Schiedsrichter trug einiges dazu bei. In Halbzeit 2 muss man das Team in höchsten Tönen loben - nicht nur, dass wir das 3:0 wegstecken, sondern Weitmar in deren Hälfte eingeschnürten und sogar zum 3:3 ausgleichen konnten und das in Unterzahl." Thomas Holz kritisierte nicht nur den Unparteiiischen, der beim 2:0 ein Abseitstor gab und auch beim Siegtreffer der 45er fleißig mithalf, sondern auch die Aggressivität der Gastgeber.

1. Mannschaft bedankte sich persönlich beim scheidenden Trainer Thomas Holz - hier mit Tobi Roggenbuck, Fabian Kieck und Marcus Ciecior
 
Der Vorsitzende Seniorenfußball Holger Kastner verabschiedete den scheidenden Trainer Thomas Holz mit den besten Wünschen für seine neuen Aufgaben beim
TuS Heven. Unter viel Beifall dankte er für zwei Jahre engagierter Arbeit.
 
 Langendreer 04 II - VfB Langendreerholz  13:0
Mit einer tollen Leistung und einem absoluten Kantersieg erreichte die Zweite das Klassenziel. Folgendes Aufgebot schaffte den letzten Sieg der Saison 16/17: Heringhaus - Käpten Tommy  Robitzky - A.Lungrin - Kaczor - J. Neumann - B. Neumann - Schaum - Weitkämper - Breloer - Droste - Eckhard - Körber - Giudice - Neukirchen und Kastner - Die Treffer teilten sich Max Breloer (4) - Frederic Weitkämer (3) - Luca Giudice - Benjamin Neukirchen - Daniel Kaczor - Tobias Kastner - Jan Neumann und Philipp Eckhard.
Die 04-Zweite bedankte sich bei Trainer Boris Dudek für die Saisonleistung und bei "Ecki" Eckhard, dem Teamchef, der aus gesundheitlichen Gründen
in der neuen Saison nicht mehr offiziell zur Verfügung steht.
 

  Kehraus für 04 am Waldschlösschen
  SC Weitmar 45 II - Langendreer 04     13:00 Uhr  So 28.05.17

Trainer Holz schaut auf den Sonntag:" Zum letzten Spiel der Serie 2016/17 in Weitmar 45 2 ist die Zielvorgabe ein Sieg. Mit Platz 6 als Abschluss ist auch die Mindestvorgabe erreicht."   Außerdem geht Coach Thomas Holz in seinem letzten Spiel an der Seitenlinie davon aus, Philipp Rietz, Timo Kemperdiek, Vedat Özel, Florian Nittka und Philipp Bielemeier wieder zur Verfügung zu haben. Anstoß ist um 13:00 Uhr ! Es wird eine schwierige Aufgabe beim Kehraus, denn die Gastgeber müssen gewinnen, um die Relegationspartie zu vermeiden. Das Hinspiel im November entschied 04 mit 5:2 für sich. Noch einmal, bitte !

Unsere 2. Mannschaft will im letzten Rundenspiel die Abstiegsrunde vermeiden. Legt man die zuletzt gezeigten Leistungen als Maßstab an, sollte das nicht unmöglich sein. Gegner VfB Langendreerholz dürfte allerdings etwas dagegen haben.

 

  Trainer 17/18 Junioren            
   Neuer Trainer bei den A1-Junioren
    Jugendvorstand besetzt 1. Garnituren von D - A

Trainerteam Saison 2017/2018 D1-C1-B1-A1 Junioren

Zur neuen Saison werden unsere Junioren wie folgt betreut:

D1-Junioren: Christopher Moritz und Janni Tsichlakidis
C1-Junioren: Dirk Müller und Fabien Henning
B1-Junioren: Milorad Mitrovic und Julian Siering
A1-Junioren: Andreas und Alexander Probst (siehe Foto)

Unsere Trainer der D1-B1 Junioren sind bereits seit mehreren Jahren für unseren Verein aktiv und somit allen bekannt. Als einzige externe Neuzgänge im Trainerteam stoßen Andreas und Alexander Probst hinzu. Andreas Probst bringt fast 30 Jahre Trainererfahrung sowohl im Senioren als auch im Juniorenbereich mit, die letzten Stationen waren u. a. SC Post Altenbochum und LFC Laer jeweils im Seniorenbereich. Zusammen mit seinem Sohn Alexander, der bis vor kurzem noch selbst als Torwart aktiv war übernimmt er die Nachfolge von Thomas Banasik, der den Verein nach dieser Saison verlassen wird.


 


  Clubhaus Gastronomie wieder geöffnet             
  04 sagt " Danke !"
   Lokalpolitiker und Johnny Kaya vom Vorstand eingeladen

Bevor die tolle Eröffnungsparty mit gutem Essen, viel Trinken, Tanz und Musik ab 19:00 Uhr bis spät in die Nacht über die Bühne ging, bedankte sich unser Präsident Horst Lindemann bei Persönlichkeiten aus der Politik - von der Bezirksvertretung Andrea Busche und Detlef Kühlborn und vom Rat der Stadt Bochum Katharina Schubert - Loy und Jonathan Ströttchen - und bei anderen Mitstreitern wie Johnny Kaya von der Elterninitiative unserer U14 , die sich als "Schrittmacher" und Unterstützer bei der Aktion "Kunstrasen für 04" verdient machten. Unter viel Beifall wurde allen ein Bild mit allen Teams unserer riesigen Juniorenabteilung überrreicht. Und 2018 soll dann von unseren mehr als 20 Mannschaften auf dem Kunstrasen gepöhlt werden ! - 30.04.17

von links Frank Ortmann, Geschäftführer - Horst Lindemann, Präsident - Holger Kastner, Sportlicher Leiter - Werner Buderus, Vorstand Dachverein - Andrea Busche, Bezirksbürgermeisterin - Johnny Kaya, Motor der Elterninitiative - Hans-Hermann Brunholt, Vorsitzender Dachverein - Detlef Kühlborn, Bezirksvertretung - Katharina Schubert-Loy und Jonathan Ströttchen, beide Stadtverordnete

 

  Nach drei Siegen in Folge jetzt ein Remis               
 Das 3:3 beim Favoriten mehr als verdient
   TuS Stockum - Langendreer 04  3:3  (2:1)
04: Sterl - Ciecior - Roggenbuck - Nittka - Bielemeier (64' Bartsch ) - Kieck - Heimes - Kemperdiek - Elbers - Leiendecker  - Özel ( 82' Banasik ) - Tore: 38' Bielemeier - 2x Heimes 58' und 90'
Als der Gastgeber das 2:0 erzielte, durfte man getrost feststellen, dass eigentlich 04 hätte mit zwei Toren führen müssen. Gut, dass Philipp Bielemeier noch vor der Pause der Anschlusstreffer gelang. Als Stockum dann gar zum 3:1 traf, schien alles gelaufen. Aber die 04-Truppe "fuhr noch einmal hoch" und schaffte den verdienten Ausgleich. Trainer Thomas Holz lobte dann auch den Willen seines Teams - und das mit Recht. Zum Anschlusstreffer nach toller Kombination legte Vedat Özel für Niklas Heimes auf. Und vor dem letzten Pfiff jubelte Mannschaft und Anhänger, als erneut Niklas Heimes traf, dieses Mal von Tim Banasik bedient. Niemand hätte sich beschweren können, wenn Grün-Weiß-Rot gewonnen hätte, aber wenn der Ausgleich so spät gelingt, darf man auch mit der Punkteteilung zufrieden sein. Der TuS Stockum kann nun nicht mehr den VfB Annen vom 2. Platz verdängen, der eventuell auch noch zum Aufstieg langen kann. - 30.04.17

A1- Junioren holen mit 1:0-Sieg drei Punkte beim CSV Linden

B1-Junioren fertigen den TuS Heven mit 12:1 ab

Damen siegen haushoch mit 14:1 bei Amacspor Dahlhausen

Zweite unterlag dem Türk SV Witten mit 2:3

Dritte verlor mit 3:4 gegen den TuS Kaltehardt III


  Man hat schon Besseres von Grün-Weiß-Rot gesehen
 Erfreulich: 04 baut die kleine Serie aus
   Langendreer 04  - TuS Blankenstein   3:1  (1:1)
SVL 04: Sterl - Gliozzo - Roggenbuck - Rietz ( 46' Nittka) - Kieck - S. Berndt - Kemperdiek - Elbers - Borgert ( 70' Bartsch ) - Leiendecker  - Scavone ( 80' Banasik ) - Tore: 1:0 23' Roggenbuck - 2:1 57' Leiendecker - 3:1 72' Leiendecker

Nach der Partie zeigte sich Trainer Thomas Holz nicht zufrieden mit den gezeigten Leistungen: " Ich will nicht sagen, dass Blankenstein besser war, aber wir sollten froh sein, dass wir diese Partie gewonnen haben." Tatsächlich war es nicht berauschend. Die Gäste führten eine kämpferische Komponente ins Spiel ein, das Spielerische trat so auf beiden Seiten in den Hintergrund. Blankenstein hatte sich etwas vorgenommen ! Gegen Ende der ersten Spielhälfte riss der "spielerische Faden" komplett. Und nach dem Wechsel übernahm der Gast vollends das Kommando. Die 04-Führung nach knapp einer Stunde war dann ausschlaggebend für den Sieg des Heimteams. Zum Schluss gab es sogar noch Chancen zum höheren Sieg, das aber wäre des Guten zu viel gewesen. Bemerkenswert, dass der Sieg mit insgesamt 5 A-Junioren errungen wurde. Zudem auffallend, dass Neuzugang Timo Kemperdiek in jeder Hinsicht immer besser ins Gefüge passt und schon jetzt eine echte Verstärkung darstellt.

Damen spielten beim SV Horst-Emscher 3:3 unentschieden

Zweite unterlag beim SV Herbede III mit 1:5
Dritte blieb spielfrei

  Leider keine Partie auf Augenhöhe
 04 ließ den Nachbarn keine Chance
   Langendreer 04  - BV Langendreer 07   13:0  ( 5:0 )
SVL 04: Sterl - Gliozzo - Roggenbuck - Bielemeier - Ciecior - Nittka - Kemperdiek - Elbers - Borgert - Leiendecker  - Scavone ( 70' Weitkämper ) - Tore:  Borgert 3, Leiendecker 3 , Roggenbuck 2, Elbers, Scavone, Bielemeier, Weitkämper, Kemperdiek

Zur Pause stand es 5:0, und zum Schluss wurde es gar zweistellig. Schade, dass der Nachbar vom "Alten Bahnhof" heute personell so aufgestellt war, dass kein Spiel auf Augenhöhe entstand. Das bedauerte nicht nur Trainer Thomas Holz, der sich allerdings sehr freute, dass sich so viele in die Torschützenliste eintragen konnten. Hervorzuheben ist sicherlich auch die Fairness, mit der der BVL 07 auftrat. So kam es zu einem hohen Resultat mit Freundschaftsspielcharakter.
 
Zweite gewann deutlich und souverän in einem guten
Spiel gegen den TuS Kaltehardt II mit 8:1 Toren
 
Dritte unterlag am Karsamstag RW Langendreer mit 2:5
Damen siegen gegen Bommern 05 II mit 4:0


  Super 04: A1 Feldstadtmeister & Erste gewinnt 4:1
 
 Super, Jungs, herzlichen Glückwunsch A1 !
                        Trainer Thomas Banasik vermeldete: "04-A-Jugend gewinnt die Feldstadtmeisterschaft. Im Halbfinale wurde der Bezirksligist aus Günnigfeld verdient mit 1:0 geschlagen. Das Tor erzielte Tim B. mit einer schönen Einzelaktionen. Im Finale wurde Weitmar 45, nachdem man bereits nach zwei Minuten mit 0:1 zurücklag, letztendlich glücklich mit 2:1 besiegt. Die Tore hierbei erzielten Sascha L. und Philipp T."

 
Man of the match: Max Breloer trifft viermal
TuS Querenburg - Langendreer 04    1:4  (1:3)
Langendreer 04: Gonschor - Gliozzo - Roggenbuck - Rietz - Haddad - Elbers - Kieck - Kemperdiek - Breloer ( 80. Soner ) - Heimes  - Scavone - Tore:  4x Max Breloer

Trainer Thomas Holz lobte nicht nur den vierfachen Torschützen Max Breloer, sondern kommentierte den Sieg beim Tus Querenburg mit Freude im Gesicht: "Klare Angelegenheit, hoch verdient ! Nur ein Manko - eigentlich hätten wir noch höher gewinnen müssen."
---> Die WAZ dazu: " Max Breloers Alleingang - Der gestrige Spieltag stand beim SV Langendreer 04 ganz im Zeichen seines Spielers Max Breloer, der den Gegner TuS Querenburg im Alleingang erledigt hat. Alle vier Treffer des SV Langendreer gingen auf das Konto des „Man of the match“, wie ihn sein Trainer Thomas Holz nannte. Der Coach war nach dem Abpfiff sehr glücklich über den zweiten Sieg im Jahr 2017. Nach einer schlechten Vorstellung des TuS Querenburg gegen TuRa Rüdinghausen am Donnerstag, hatte TuS-Coach Tobias Vößing eine radikale Einstellungsänderung von seinem Team gefordert. Und zumindest in den ersten zehn Minuten sah es so aus, als würden die Querenburger die Anweisung ihres Trainers befolgen. So glich etwa Moritz Koch in der zehnten Minute den 0:1-Rückstand nahezu postwendend aus. Danach zeigte sich Querenbug aber antriebslos und ließ dem vierfachen Langendreer’ Torschützen Max Breloer freien Lauf. „Hätten wir unsere Konter konsequenter zu Ende gespielt, hätten wir auch noch mehr Tore schießen können“, fand Thomas Holz. Der SV Langendreer hat dem TuS Querenburg damit nicht nur drei Punkte, sondern auch den siebten Tabellenplatz abgeluchst. Tore: 0:1/1:2/1:3/1:4 Breloer (8./34./43./55.), 1:1 Koch (10.)"
 
 
Zweite unterliegt BV Langendreer 07 II mit 0:9
Dritte verliert gg. FSV Witten II  mit 1:4
Damen holen kampflos 3 Punkte ASC Leone, der nicht antrat


  Unentschieden wäre gerecht gewesen
 "Wenn der Elfer doch gesessen hätte, ..."
   Langendreer 04  - VfB Annen   1:2   (1:1)
SVL 04: Sterl - Gliozzo - Roggenbuck - Bielemeier - Rietz - Ciecior (89. Nittka) - Kieck - Kemperdiek (78. Borgert) - Leiendecker - Heimes  - Scavone - Tore:  1:0  18' S. Leiendecker

Zur Pause stand es 1:1. Die erste Hälfte dominierte Annen, das Team war ballsicher und gelassen und zeigte, dass der Aufstieg berechtigterweise noch angestrebt wird. Nach dem Wechsel kam 04 nach gelungener Freistoßvariante Bielemeier/Rietz in der 50. Minute immer besser ins Spiel und vediente sich das Remis nachträglich. In der 54. Minute die große Chance - nach Foul an Scavone drosch der sonst so sichere Fabian Kieck die Kugel beim "Elfer" über den Balken. Das war Pech ! Leider sorgte ein unnötiger Ballverlust im Mittelfeld in der 79. Minute für die Entscheidung. Keeper Maurice Sterl parierte zunächst prächtig - wie auch schon einige Male zuvor - , musste sich aber im Nachschuss geschlagen geben. In der 90. Minute hatte der junge Sascha Leiendecker den Ausgleich "auf dem Schlappen" - aber wie der Elfer führte auch diese 100%ige nicht zum Torerfolg. Das war wieder Pech ! Ein Remis wäre durchaus verdient gewesen. Trainer Thomas Holz anerkannte den Sieg des VfB Annen und äußerte sich sehr kritisch: " Aufgrund der Vorteile der 1. Halbzeit ist der Sieg von Annen okay. Gerade die 1. Halbzeit wurden die Zweikämpfe zu wenig angenommen. Unser 1:0 gab nicht wirklich Ruhe. Zur 2. sah das im Defensiven besser aus. Nach vorne ging nicht viel heute."
 
 
Zweite war spielfrei
Dritte beim Tabellenführer FSV Witten I  mit 0:3 unterlegen
A1- Junioren trennen sich von den SF Altenbochum mit 1:1
Trainer Banasik: " Die Luft ist raus. Nach der Niederlage am Mittwoch und den damit endgültig besiegelten Nichtaufstieg in dieser Saison, trennte sich die A-Jugend heute gegen Altenbochum 1:1. Das war mit Abstand die schlechteste Saisonleistung meiner Mannschaft. Jetzt heißt es mit Anstand diese Saison zu beenden.
Damen siegen bei Hellas Bochum mit 10:0

30.03.2017
  "Heute ist ein Tag zum Feiern"


 Ab Juli 17 übernimmt Tobias Wille
Trainerwechsel bei der 1. Mannschaft
27.03.17 - Ab der neuen Saison 17/18 wird ein neuer Trainer auf der "Kommandobrücke" bei der 1. Mannschaft stehen. Nachfolger des scheidenden Thomas Holz wird Tobias Wille, der bislang den "Grün-Weiß-Roten" als Mittelfeldspieler zur Verfügung stand.

  In Zeiten der Fake-News
                       " Mies - mieser - Minenleger "
"Minenleger gegen 04"
   Forum "RevierSport" vom 26.03.18

Frank Ortmann (ortigo) zu den Fakten, die schon lange offen liegen und auf der Jahreshauptversammlung am letzten Freitag noch einmal deutlich von der sportlichen Leitung expressis verbis verdeutlicht wurden.

  Der personelle Aderlass war zu groß
"Versucht, aber nix zu machen"
   Concordia Wiemelhausen II -  Langendreer 04   6:1   (3:1)
04: Gonschor - Gliozzo - Nittka - Bielemeier - Rietz - Kemperdiek - Leiendecker - Heimes  - Kastner T. ( 35' Gebauer) - Sobieroj (64' Körber) - Schmalz C. ( 53' Worm) - Tore:  2' 0:1 Leiendecker

Im zweiten Auswärtsspiel nacheinander gab es erneut keinen Punkt. Es trat ein, was zu erwarten war. Trainer Thomas Holz analysierte realistisch: "
Konkurrenzfähig war das Team heute nicht. Der personelle Aderlass war einfach zu groß. Trotz der schnellen Führung durch Sascha Leiendecker war recht deutlich und früh zu erkennen, wo und wie das Spielgeschehen von statten gehen würde. Den Jungs heute einen Vorwurf machen, kann ich nicht. Mit sechs Spielern aus der 2. Mannschaft haben alle versucht, sich gegen eine Niederlage zu stemmen."
 
Zweite unterliegt SF Schnee mit 0:1
Dritte siegt mit 5:0 gegegn SF Schnee II
A1- Junioren siegen mit 2:1 Toren beim FC Neuruhrort
B1-Junioren schlagen Hedefspor Hattingen mit 6:1

22.03.2017
  "Kunstrasen für 04" dürfte wahr werden
Haupt- und Finanzausschuss hat einstimmig und mit klarer Empfehlung für die Umwandlung des Tennenplatzes in einen Kunstrasenplatz "Am Hessenteich" in Langendreer gestimmt.
Eine "Hürde" noch: Endgültige Entscheidung somit am 30. März 2017 im Rat der Stadt Bochum.

  Kastner: " Fortune nicht auf seiten von 04 !"
  Unzufrieden mit dem Schiri
   SG Welper  -  Langendreer 04   3:0   (2:0)
04: Gonschor - Roggenbuck - Gliozzo - Nittka ( 75' Haddad )- Bielemeier - Elbers - Rietz - Kieck - Kemperdiek ( 46 ' Leiendecker ) - Scavone - Heimes  - - Tore:  Fehlanzeige

In der Halbzeitspause flachsten einige Welperaner Zuschauer: " Heute will der Schiri bei uns aber etwas gutmachen, nachdem er uns letztens so 'beim Bock getan hat' !" In der Tat half er den Gastgebern. Zweimal nahmen die SG-Angreifer Körperkontakte dankend an und fielen spektakulär in der Nachspielzeit der 1. Hälfte. Warum eigentlich fünf Minuten nachspielen ? Die Folgen eine Katastrophe für 04: Elfmeter und direkter Freistoß zappelten im Netz. Man lag zurück und hätte auch gut führen können. Die Truppe zeigte nämlich eine anprechende Leistung vor dem Wechsel. Nach dem Wechsel konnte die besten Chancen nicht genutzt werden. Leiendecker, Roggenbuck, Bielemeier, Rietz und Heimes  konnten den Ball nicht über die Linie bringen. Ein Anhänger brachte es auf den Punkt:" Heute hätten wir noch Stunden spielen können, 'datt Ding wollte einfach nicht rein'." Trainer Thomas Holz war enttäuscht:" 3:0 hört sich deutlich an. So war es aber nicht. Verkehrte Welt schon zur Pause. Das war ausgesprochen glücklich für den Tabellenführer." Recht hatte der Trainer. Zumal der Schiri auch beim Konter zum 3:0 Pate stand - klar abseits.


 


  Pokalviertelfinale vs. Concordia Wiemelhausen
  Grün-Weiß-Rot auf Augenhöhe
   Langendreer 04 - Concordia Wiemelhausen   0:1  (0:0)
04: Gonschor - Roggenbuck - Rietz - Gliozzo - Elbers - Kieck - Ciecior - Scavone ( 80. Ajvazi ) - Heimes  -Özel - Leiendecker - Tore: 90' 0:1 - Rot für Vedat Özel 52'

Westfalenligist Concordia Wiemelhausen freute sich, und Langendreer 04 trauerte und haderte verständlicherweise: "Sch ... dreck ! Fast 40 Minuten in Unterzahl, und dann musste das einzige Tor des Tages in der 90. Minute von 04 geschluckt werden." Holger Kastner, der sportliche Leiter, empfand es so: "Hut ab vor dieser Mannschaftsleistung ! Schade und unverdient, aber darauf bauen wir weiter auf ! Wir müssen uns vor anderen nicht verstecken !"  Trainer Thomas Holz: " Es fällt mir schwer, das Spiel in Worte zu fassen. Diesem Team, das heute auf dem Platz stand, kann man nur sagen " Hut ab vor dieser Leistung" . Was wir in der 1. Halbzeit gezeigt haben, war das beste seit dem Pokalkracher gegen den VfB Annen. Ein wenig mehr Glück und wir führen zum Pausetee 2:0, und das sogar verdient. Nicht eine einzige zwingende Tormöglichkeit ließ die Mannschaft zu. Zur Halbzeit 0:0 war für den Westfalenligisten schmeichelhaft. 50 Minuten waren gespielt, als der Schiri auf Rot für Özel entschied - sehr hart die Entscheidung. Wer dachte, nun sei es eine Frage der Zeit, bis das Team zusammenbricht, musste sich eines besseren belehren lassen. Der große Kampf wurde allerdings nicht belohnt, da es Concordia doch einmal geschafft hat, in den Rücken der Abwehr zu kommen, um das 1:0 zu erzielen - in der 90. Minute." 04-Geschäftsführer Frank Ortmann hatte viel Lob für das Team: " 'David ärgerte Goliath', brachte ihn aber nicht zu Fall.
SVL 04 gab sich erst nach großem Kampf geschlagen. Auf dem kleinen und schwer bespielbarem Aschenplatz schaffte es der große Favorit in der 1. Halbzeit nicht, wesentliche Vorteile zu erzielen. 04 hielt sehr gut dagegen und verzeichnete die besseren Tormöglichkeiten (!). Gleiches Bild zu Beginn der 2.Hälfte - SVL 04 mit Lattentreffer ! Wer war noch mal die klassentiefere Mannschaft ? Erst nach roter Karte gegen Özel drehte sich naturgemäß das Bild und "Goliath" gelang doch noch gegen aufopferungsvoll kämpfende Gastgeber der späte, aber entscheidende Siegtreffer. Fazit: Tolle Kreispokalrunde in der Saison 16/17 gespielt. Das Spiel zeigte, was mit Wille und Einstellung alles möglich ist. Chapeau !"




  Erstes Heimspiel 2017 gleich gewonnen
  Problemlos  und verdient
   Langendreer 04 - RW Stiepel   2:0  ( 2:0 )
04: Sterl - Roggenbuck - Gliozzo - Bielemeier - Elbers ( 78' Ajvazi ) - Nittka - Kieck - Ciecior ( 72' Kemperdiek ) - Scavone - Heimes  -Özel ( 60' Leiendecker ) - Tore: Kieck 29' zum 1:0 vom Punkt - Heimes 67'  zum 2:0

"Angstgegner" RW Stiepel wurde von Beginn an in die Defensive gedrängt. Schon bald wurde klar, dass Grün-Weiß-Rot hier als Sieger vom Feld gehen würde, wenn nichts Außergewöhnliches passieren würde. Mario Scavone war an beiden Treffern beteiligt. Als er gefoult wurde, traf Fabian Kieck eiskalt und knallhart vom Punkt. Zum 2:0 staubte Niklas Heimes ab, als Stiepel einen Schuss von Scavone nicht "löschen" konnte. Holger Kastner, 04-"Fußballchef", war zufrieden: "Die Mannschaft hat nach der überflüssigen Niederlage in Ruhrtal Charakter gezeigt, nach hinten nicht viel zugelassen und vorne gute Ansätze durchblicken lassen, die uns weiter positiv auf die kommenden Spiele blicken lassen! Ein anständiges Kurzdebüt von Timo Kemperdiek lässt erkennen, dass wir hier eine Verstärkung verpflichtet haben !" Stiepels Trainer Christian Aden musste nach dem Abpfiff unumwunden zugeben: " Das war hoch verdient für euch !" So hatte es auch Heinz-Werner "Rakete" Eggeling gesehen, der 'mal wieder bei seinem Stammverein am Hessenteich weilte:" Das ist doch ordentlich, was 04 da zeigt. Sieg ist klar verdient." Erstes Heimspiel seit November - auf ungeliebtem Hartplatz - und gleich der erste Sieg. Trainer Thomas Holz: " Verdient, aber zu niedrig. Deshalb ist es bis zum Schluss offen !" "Am kommenden Sonntag in Welper wird's wohl 'ne Ecke heißer werden', blickte Obmann Heiner Kleist schon nach vorne.



12.03.2017
  A1 überzeugt beim 1:1
  A1-Junioren Concordia Wiemelhausen - Langendreer 04   1:1
Bis zur Halbzeit bestimmt nur die Elf vom Hessenteich das Geschehen auf dem Platz. Gefühlte 70 Prozent Ballbesitz reichten aber nur zu einer 1:0 Führung zur Halbzeit. Sascha L. verwandelte einen Freistoß aus ca. 25 Meter direkt.  In der zweiten Halbzeit änderte sich das Bild. Wiemelhausen kämpfte sich zurück ins Spiel und kam bereits in der 55. Minute zum Ausgleich. Fünf Minuten später bekam Finn B. wegen Beleidigung des Gegenspielers die rote Karte. Mit nur 10 Spielern verlagerte sich das Geschehen zunehmend in die Hälfte von 04. Beide Teams hatten nochmals die Möglichkeit in Führung zu gehen. Letztendlich aber endete das Spiel unter dem Strich verdient 1:1.

Damen unterliegen im Heimspiel dem SV Herbede mit 1:2
2. Mannschaft unterliegt bei Portugal Witten mit 3:5
3. Mannschaft unterliegt bei Portugal Witten mit 0:10
B1- Junioren gewinnen ggen den TuS Stockum mit 1:0

  In allerkleinsten Fußballstiefeln bei 04 begonnen und heute 50
U14 Trainer Dirk Müller wurde 50

 
Sein Team gratulierte nach dem Auswärtssieg bei Arminia


  2017 - Punktestart geht daneben
  Nicht dolle, trotzdem war mehr drin
  Ruhrtal Witten -  Langendreer 04  3:2  (2:1)
04: Gonschor - Rietz - Roggenbuck ( 60' Weitkämper ) - Gliozzo - Elbers - Nittka ( 67' Bielemeier ) - Borgert - Kieck - Scavone - Heimes  - Leiendecker - Tore: Borgert 26' zum 1:2 - Leiendecker 67'  zum 2:3
Leider desolates Deckungsverhalten ! Man weiß sicherlich um die Schnelligkeit der "flotten Hirsche" um Felix Heckmann, dennoch war man nicht wachsam und wendig genug - schon nach wenigen Minuten lag man mit 0:2 Toren zurück. Alle drei Gegentreffer dürfte auch ein Neutraler in die Kategorie "Gastgeschenke" einordnen. Nach knapp einer halben Stunde gelang Finn Borgert der Anschlusstreffer, als er sich einen langen Pass erlaufen konnte. Kieck und auch Elbers übernahmen die "Schwungräder" im Mittelfeld, und es lief damit etwas besser. Eigentlich sah es vor dem Pausenpfiff sogar so aus, als ob da noch einmal etwas ginge. Doch 8 Minuten nach dem Wiederanpfiff erhöhte Ruhrtal auf 3:1. 04 kämpfte, aber attackierte häufig mit untauglichen Mitteln ohne Plan; wenigstens individuelle "Schlitzohrigkeit" hätte man sich gewünscht. Zum 3:2 verkürzte Niklas Heimes per Fallrückzieher. Bei "Hämmern" von Weitkämper und Kieck zeigte sich der Wittener Keeper von seiner besten Seite. Wie gesagt: Da war eigentlich mehr drin !

Finn Borgert
Fabian Kieck
Robert Elbers

C1 ist Hallenstadtmeister
Super, Jungs - C1 wird Hallenstadtmeister nach 1:0-Finalsieg über Weitmar 45
 
Weltmeisterin Annike Krahn mittendrin
Weltmeisterlicher Glanz bei Grün-Weiß-Rot - 04-Mädels U17 meets Annike Krahn
 


 

Kunstrasen
Das Drücken so vieler Daumen scheint zu helfen

14. Sitzung des Ausschusses für Sport und Freizeit   - Tagesordnungspunkt:
Sportanlage "Am Hessenteich" in Bochum-Langendreer
Modernisierung des Tennensportplatzes in einen Kunststoffrasenplatz

Unser Vorsitzendr Finanzen Ewald Schröder berichtete: "Dieser Punkt wurde positiv entschieden. Einstimmiger Beschluss !" Nun geht es zur Anhörung in den Bezirk Ost, dann muss der Finanz- und Haushaltsausschuss entscheiden und schließlich der Rat der Stadt Bochum.








  12.02.2017   Testspiele
  1. Mannschaft unterliegt in Herdecke

2. Mannschaft siegt mit 3:2 Toren bei Merkur Dortmund II
3. Mannschaft unterliegt bei RW Baukau mit 1:2
A1-Junioren unterliegen bei SC Weitmar 45 mit 1:4
 

  11.02.2017   Winterimpressionen
  Sch....wetter kann uns nicht stoppen


  Derby fällt erneut aus - update 11.02.17

1. Mannschaft testet - So 12.02.2017 14:30
TSG Herdecke (KL A) - Langendreer 04 (KL A)
Bleichstein, 58313 Herdecke - Kunstrasenplatz
HENGSTEYSEEStr. 26, 58313 Herdecke

 

 

 


  10 Kisten Cola gewonnen
  04-Kinder unterwegs
Kevin Schwarz, Trainer unserer E2-Junioren, berichtete: "Der VfL hatte heute eine Aktion, dass alle Vereine die Karten billiger bekommen. Die drei Vereine mit den meisten abgesetzten Karten haben einen Preis erhalten. Wir wurden Zweiter und haben 10 Kisten Cola gewonnen. Haben 183 Karten abgesetzt. 04 war mit Mini-Kickern, F, E und C und "Die Dritte" vertreten."



  Kindertrainer Fortbildung
  DFB-Mobil `mal wieder bei 04

So steht es schon in unserem Leitbild geschrieben: "Unsere Jugendarbeit steht für gut ausgebildete Trainer" - Das DFB -Mobil machte Station bei den Grün-Weiß-Roten



1.Mannschaft  -  Testspielniederlage mit 2:0   29.01.17
Geschäftsführer Frank Ortmann war nicht sonderlich angetan:" Völlig chancenlos über die nahezu komplette Spielzeit gegen einen in der Bezirksliga im Abstiegskampf befindlichen FC Neuruhrort. Läuferisch / athletisch / technisch / taktisch unterlegen. Es wird Zeit etwaige Träumereien zu beenden und endlich mit Trainingsintensität an den Defiziten zu arbeiten."


DFB-Mobil besucht Langendreer 04
Am 03.02.3017 findet eine Trainerfortbildung unserer Mini bis E-Jugendtrainer statt. Hierzu macht das DFB-Mobil Station am Hessenteich. In diesem Jahr ist der Themenschwerpunkt der Qualifizierungsmaßnahme das Hallentraining dieser Zielgruppe. In Theorie und Praxis werden hier wertvolle Tipps und Tricks von vermittelt, um durch qualifizierte Trainer den Spaß und die Faszination am Fussball gezielt vermitteln zu können. Die SV Langendreer 04 fördert und qualifiziert seine Trainer regelmäßig um seine Kicker optimal betreuen zu können. Weitere Informationen zu Thema „Jugendtrainer und sportliche Qualifizierung" erteilt Max Hochstetter.




1.Mannschaft  -  Testspielsieg bei Spvgg. Erle 19
1:3 (0:3) siegte Langendreer 04 in Gelsenkirchen. Dreimal traf Sascha Leiendecker ins Schwarze. Nur 13 Spieler - davon 2 Torleute - standen zur Verfügung.
Quelle: 22.01.17 dfbnet & Holger Kastner


  15.01.2017   TuS Heven III - Langendreer 04   0:6 (0:5)
  Klarer Sieg im ersten Wintertest
 
Trainer Thomas Holz war zufrieden:" In der 1. Halbzeit war das schon richtig gut. Besonders Vedat Özel war gut aufgelegt. Mit vier Torvorlagen für Tobi Roggenbuck und dreimal für Frederic Weitkämper war er der Spieler der 1. Halbzeit. Hinzu kam ein sehenswerter Treffer aus rund 25 Meter von Tobias Wille. Im 2. Durchgang ließ man es ruhiger angehen. Tore von Frede Weitkämper und Vito Gliozzo wurde vom Schiedsrichter nicht anerkannt. So blieb nur noch das Tor von Vedat Özel, der von Fabian Kieck auf die Reise geschickt wurde, der einzige Torerfolg in der 2. Halbzeit. Positiv hervorzuheben sind die Einsätze von Keeper Maurice Sterl nach dem Bruch des Handgelenks, Frederic Weitkämper nach Schulter-OP und Dominik Droste nach Kreuzbandriss. Alle drei haben gut ins Team zurückgefunden.


14./15. Januar 2017
  HallenMasters Endrunde mit 04
1.Mannschaft  
Kader für Samstag:
Nico Gonschor - Fabian Kieck - Tobi Roggenbuck - Florian Nittka - Ahmad Zazar - Vito Gliozzo - Mario Scavone - Max Breloer  - Sascha Leiendecker und Frederic Weitkämper
     Langendreer 04 - Concordia Wiemelhausen  0:3
Lange Zeit veteidigte das Team geschickt gegen den Westfalenligisten, bekam dann leider zwei Tore durch die Mitte und konnte selbst eine gute Einschussmöglichkeit nicht nutzen. Fazit: Gut dagegen gehalten !
     Langendreer 04 - DJK Arminia Bochum  4:2
Auch gegen den Bezirksligisten gut von hinten heraus schnell nach vorne und erfolgreich. Tore Max Breloer und Frede Weitkämper jeweils 2. Als Vorbereiter gefielen Fabian Kieck und Mario Scavone. Fazit: Clever gelöst !
     Langendreer 04 - DJK Adler Riemke 1:5
Im dritten Vorrundenspiel gegen den engagierten A-Ligisten und Ausrichter DJK Adler Riemke gab es eine deutliche Niederlage. Ein Eigentor und drei Gegentreffer in einer Minute waren für dieses klare Ergebnis verantwortlich. Hard luck ! Zwischenzeitlich hatte Frederic Weitkämper zum 1:1 getroffen. Der Einzug ins Viertelfinale wurde somit knapp verpasst. Das bedauerte Trainer Thomas Holz sehr und zeigte sich von den Leistungen seiner Truppe nicht enttäuscht.




Damenteam       
Viel Lob für die jungen 04-Frauen
Ein Sieg gegen Eintracht Grumme und zwei Niederlagen gegen die haushohen Favoriten Waldesrand Linden und Union Bergen standen zu Buche. Das Viertelfinale wurde verpasst, aber es gab viel Lob von allen Seiten für die erste Teilnahme am Bochumer Hallenspektakel.


  D1 - Junioren überzeugen mit Turniersieg       
Turnierbericht hier             Solingen: D1 siegt grandios 


  Hallenspiele am 07. / 08. Januar 17
  SparkassenMasters
 1. Mannschaft zieht verdient in Endrunde ein   07.01.17 

Trotz "Kaltstart" - ohne jedwedes Hallentraining - verkaufte sich SVL 04 1. Mannschaft beim Vorrundenturnier " am Lohring" ordentlich und erreichte das Endturnier. Nach durchwachsener Vorrunde ( 1x jeweils S / U / N ) reichten zwei U in der Zwischenrunde, um das Spiel um den 3. Platz zu erreichen. Hierbei stach das einzige emotionale und impulsive Spiel des gesamten Turniers hervor, das gegen den Lokalrivalen Tus Kaltehardt letztendlich 2: 2 unentschieden endete. Bei größerer Cleverness und Ruhe wäre hier ein Sieg machbar gewesen und damit die durchaus verdiente Endspielteilnahme. So musste man noch "etwas zittern", aber nach der "Unterstützung" des TuS durch einen Sieg im letzten Zwischenrundenspiel war das "kleine Finale" erreicht, indem man ohne Probleme und souverän das Ticket für den kommenden Samstag löste. Für SVL 04 waren im Einsatz : Markus Ciecior - Vito Gliozzo - Nico Gonschor - Sven Gorsler - Niklas Heimes - Fabian Kieck - Sascha Leiendecker - Tobias Roggenbuck - Mario Scavone und Ahmad Zarzar.
 2. Mannschaft verpasst Einzug in Endrunde  08.01.17 
Teamchef Detlev "Ecki" Eckard konnte von der Vorrunde zwei hohe Siege, ein Remis und eine Niederlage vermelden. Das reichte für das Halbfinale, das gegen Langendreer 07 klar verloren ging. Da nur die beiden Finalisten in die Endrunde einziehen, war es das dann schon für 2017. Frank Ortmann sah einen gut aufgelegten Daniel Kaczor, der ab dem dritten Spiel zur Verfügung stand, und nun auch in der 2. Serie auf dem Feld das ein oder andere Spiel bestreiten wird.
 
Damen vermelden Einzug in die Endrunde  08.01.17 
Zweiter Tag im neuen Jahr, zweiter Erfolg! Das Damenteam qualifiziert sich bei der Vorrunde des SparkassenMasters an der Markstr. für die Endrunde. Damit ist das Team am kommenden Sonntag in der Rundsporthalle dabei – klasse !
Langendreer 04 – SW Eppendorf 2:0
Langendreer 04 – SV Höntrop 0:5
Concordia Wiemelhausen – Langendreer 04 2:4


Lies mehr dazu auch hier  WAZ online






 Presse
  Rückblick als Ansporn für 2017


Präsident Horst Lindemann schiebt als 1.Vorsitzender noch eine Aufforderung und einen Wunsch hinterher: " Da geht noch mehr - für den Rest der Saison wünsche ich all unseren 04-Teams nur das Beste und drücke die Daumen !"




2016
 
Jahresabschluss im Clubhaus                                                    16.12.2016
  Teams und Vorständler feiern


Vorweihnachtliches Jahresabschlussessen - die große Fußballerfamilie der Grün-Weiß-Roten traf sich im Clubhaus - die eine oder andere Rede, Essen und Trinken, mit guten Freunden plauschen. "Die Dritte" ehrte ihren Willi Bauers und begrüßte ihren neuen Trainer Mehmet Acra ( rechts auf dem Foto )
 


                                        

  2016 mit Sieg beendet
  Zweistellig hätte es auch werden können
  SV Herbede II  -  Langendreer 04  2:4 ( 1:2)
04: Homburg - Roggenbuck - Gliozzo - Elbers - Nittka (69. Borgert ) - Wille - Scavone - Kaz ( 79. Sterl ) - Özel - Heimes  - Gorsler ( (61. Leiendecker ) - Rote Karte: Özel - Tore: Tobi Wille 24' - Niklas Heimes 45' - Fatih Kaz 77' - Robert Elbers 79'
Einige Tatsachen vorweg: Über ein zweistelliges Ergebnis hätten sich die Gastgeber nicht beschweren dürfen. Wieder fehlte eine halbe Mannschaft, u.a. Fabian Kieck, Philipp Rietz, Markus Ciecior und Philipp Bielemeier. Der lange verletzte Robert Elbers lieferte eine überragende Partie. Vedat Özel wurde erneut frühzeitig zum Duschen geschickt. Trainer Holz berichtete: "Hoch verdienter Sieg mit Anlaufschwierigkeiten. Der frühe Rückstand hat uns nicht beeindruckt. Ganz im Gegenteil. Die Aktionen wurden immer zwingender. 2:1 zur Halbzeit war etwas schmeichelhaft für Herbede. Auch in der 2. Halbzeit musste das Ergebnis früh nach oben geschraubt werden. Dies wurde versäumt, so kam Herbede mit der einzigen Chance der 2. Hälfte zum Ausgleich. Wir spielten weitere Torchancen heraus, die aber nur noch zu 2 Toren führten. Ein zweistelliges Ergebnis wäre heute verdient gewesen." Holger Kastner lobte Vito Gliozzo für einen gelungenen Einstand. Malko Homburg gab den Ausstand ( Vereinswechsel in der Winterpause). Zum Schluss des Jahres zog Geschäftsführer Frank Ortmann ein Fazit für 2016, indem er zwei Fragen formulierte: " Wo könnte, nein wo müsste die Mannschaft eigentlich tabellarisch stehen ? Wann lernt Özel dazu, und damit meine ich nicht seine fußballerischen Leistungen ?"

Malko Homburg
Vito Gliozzo
Tobias Wille
Robert Elbers

A1-Junioren siegen mit 6:0 beim FSV Witten
Zweite 1:2 vs. Kurdistan und Dritte 1:5 vs. Hammerthal mit Niederlagen





  Ehrenamtspreis 2016 für Willi Bauers
  DFB zeichnet Willi Bauers  aus
 Hohe Auszeichnung für Willi Bauers beim Ehrenamtsfest Kreis Bochum

Sportlicher Werdegang  Willi Bauers
geboren 17. Oktober 1948  - Mitglied bei SV 04 seit dem 1. April 1961


Vor 55 Jahren trat Willi Bauers der Sportvereinigung Langendreer 04 bei und hielt ihr bis zum heutigen Tag die Treue. Willi Bauers durchlief alle Juniorenmannschaften bei seinem Verein. Nach seinen vier Jahren als Zeitsoldat bei der Bundesmarine stand er den Grün – Weiß - Roten wieder voll zur Verfügung. Zunächst fungierte er jahrelang als Betreuer verschiedener Jugendmannschaften, später war er einige Jahre als Vereinsjugendwart für den außersportlichen Bereich zuständig. Auch als Jugendtrainer erwarb er sich respektable Verdienste. Herausragend ist sicherlich sein Anteil an der jahrelangen erfolgreichen Partnerschaft mit Rowlinson Sheffield aus der Bochumer Patenstadt in England. Hier stand er in allen Jahren bei allen Begegnungen in vorderster Front der Organisatoren.
Im letzten Jahrzehnt arbeitete er als Geschäftsführer bei dem Grün – Weiß - Roten, kümmerte sich buchstäblich um alles und ist so etwas wie die „gute Seele seines Vereins“ geworden, ansprechbar von jedermann. Von der Geschäftsführung ist er kürzlich aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten, aber als Beisitzer steht er seinen Kameraden im Vorstand noch immer nicht nur mit Rat, sondern auch mit Tat zur Seite. Oft hört man am Hessenteich sagen: „Das macht der Willi!“  Natürlich ist Willi Bauers Ehrenmitglied bei Langendreer 04 und trägt seine „Goldene Ehrennadel“ voller Stolz.
Danke Willi !
( Rolf Schlingmann )


  1. Serie mit Sieg beendet
  Über weite Strecken ein prima Spiel beim 5:2
  Langendreer 04 - SC Weitmnar 45 II  5:2  (2:1)
04: HJomburg - Ciecior - Rietz (44' Elbers) - Nittka - Bielemeier - Kieck - Wille - Scavone - Kaz (76' Borgert) - Leiendecker ( 88' Sterl) - Özel - Tore: 1:0 13' Kaz nach toller Vorarbeit Özel - 2:0 24. Leiendecker nach ZUspiel Kieck - 3:1 78' Scavone mit Traumheber aus 35 m - 4:2 87' Leiendecker nach toller Vorbereitung Scavone - 5:2 89' Einzelleistung Scavone

Trainer Thomas Holz war zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft und betonte: „Vor allem in den ersten 35 Minuten haben wir von hinten heraus ein wirklich gutes Spiel gezeigt. Das hat mir echt gut gefallen." Er wies auch noch auf die kurzfristigen Ausfälle von Roggenbuck, Heimes und Gorsler hin, die allesamt gut kompensiert werden konnten. Als Philipp Rietz kurz vor dem Wechsel verletzt ausscheiden musste, war es gut, dass sich der immer noch angeschlagene Robert Elbers zur Verfügung gestellt hatte und ein wirklich ordentliches Spiel ablieferte. Der Sieg war auch in dieser Höhe verdient. Die Gäste aus Weitmar kamen eigentlich nie für einen Punkt infrage. 04 zeigte eine geschlossene Mannschaftsleistung und überzeugte auch in kämpferischer Hinsicht.

Robert Elbers
Fatih Kaz
Mario Scavone
Sascha Leiendecker

A1-Junioren unterliegen bei Phönix Bochum mit 2:1
Damen siegen mit 11:0 gegen VfL Resse
Zweite 1:6 und Dritte 2:5 mit Niederlagen




  Im Pokal verdient in Runde 5 eingezogen
  Packendes Spiel gegen WSV sieht 04 als Sieger
  Langendreer 04 - WSV Bochum   4:3   (0:1)
04: Gonschor - Ciecior (79' Borgert ) - Rietz - Nittka - Bielemeier - Kieck - Wille - Heimes - Scavone - Breloer (70. Roggenbuck) - Gorsler (67' Leiendecker ) - Tore: 1:1 49' KIeck per Handelfmeter - 2:1 55' Rietz per Kopf - 3:1 72' Heimes nach Eingabe Leiendecker - 4:1 75' Heimes Einzelleistung

Zunächst zeigten die Gäste aus Werne mehr Engagement, ohne aber die Grün-Weiß-Roten zu beeindrucken. Die kamen immer besser ins Spiel, lagen aber überraschend nach einem Distanzschuss des Werner Käptens mit 1:0 hinten. So ging's unglücklich für 04 in die Pause. Nach dem Wechsel zogen die "Grünen" - die in rot angetreten waren - an und kamen hoch verdient zu vier Toren. Nicht zuletzt auch ein Verdienst von Tobias Wille und Fabian Kieck, die im Mittelfeld den Ton angaben. Niklas Heimes war überall und sorgte für Unruhe. Die Einwechselung von Sascha Leiendecker war ein zusätzlicher Pluspunkt im 04-Spiel. Nach einem kuriosen Treffer von der Mitte aus, witterte WSV noch einmal Morgenluft, aber mehr als ein weiteres Tor nach wilden Attacken war nicht mehr drin. 04 überwintert verdient im Kreispokal.



A1-Junioren
  gewinnen gegen Hedefspor Hattingen 5:0 - Nachholspiel




 2015
» » » Trainercrew                                   Juli 2015
» » » Aufstiege Junioren                           Mai/Juni 15

A1- Junioren endlich wieder in der Kreisliga A  Trainer Thomas Banasik 

C1- Junioren wird als Kreismeister geehrt   Trainer Daniel Gembalczyk
» » » 04 rettet sich und bleibt Kreisliga A    Juni 15


» » » Trainerwechsel zu Daniel Kaczor
wird fortgesetzt

 2014
» » » Weihnachten und Jahreswechsel

» » » 04 - Familienfest am 03. Oktober 14


 
Wir sind 04   -  Wir sind die Grün-Weiß-Roten
Stadion Hessenteich
 
     
 Kontakt       Impressum      Gästebuch
Hotel Nordsee