ooo   04 - Juniorenteams    17/18    D1-Junioren
 
D1   U13
 
Trainer
Christopher Moritz

Co-Trainer

Janni Tsichlakidis
   
 
Liga   &   Tabelle Teamberichte TeamNews Kontakt


Trainer

Christopher Moritz
Co-Trainer

Janni Tsichlakidis


 
    Spielplan & Tabelle
Um den aktuellen Spieltag zu sehen, bitte Begegnungen anklicken !
Um die aktuelle Tabelle zu sehen, bitte Tabelle anklicken !

Aktuelle Tabelle und Spielplan von fussball.de                            

 
    InTeam
zur Zeit keine

    Teamberichte

 Froh über drei Punkte
Langendreer 04 – VfB Günnigfeld 7:3 (2:0) - 11.11.17
( Chr. M. )  Am Mittwoch setzte es eine verdiente, aber dennoch sehr ärgerliche Niederlage in Stockum, die dadurch um zwei Punkte an uns vorbeigezogen sind. Nun sollten auch wir wieder punkten, um den Abstand zur Spitze nicht zu groß werden zu lassen. Auf dem heimischen Rasen war die Bedingungen fast bestens – durch die starken Regenfälle war der Platz nicht besonders gut zu bespielen.
Der Start ins Spiel gegen Günnigfeld war konzentriert und druckvoll. Bereits nach sieben Minuten führten wir mit 2:0. Daraus resultierte eine gewisse Gelassenheit, die teilweise zu sehr gezeigt wurde. Günnigfeld kam immer wieder zu Angriffen und sogar zu Torabschlüssen. Wenn neun Spieler auf der Höhe sind, darf das gegen so einen Gegner nicht passieren.
Günnigfeld konnte direkt nach der Pause auf 2:1 verkürzen (32.), erst dann wachten die Jungs richtig auf und der 04-Express rollte. Innerhalb von neun Minuten wurde auf 6:1 erhöht. Trotzdem gab immer wieder Nachlässigkeiten, die Günnigfeld bestraft hat und durch die sie ihre Tore erzielen konnten.
Am Ende sind wir natürlich froh über das Ergebnis und über die 3 Punkte – keine Frage. Wir müssen hart arbeiten, um die blöden Fehler abzustellen. Drei Gegentore in so einem Spiel zeigen absolut unsere Schwächen. Immer wieder machen wir andere Gegner mit solchen Dingen stark. Heute waren wir gut genug, um das auszugleichen. In anderen Spielen geht es vielleicht anders aus... Weiter geht’s! Nächste Woche geht es zum FSV Witten.
 
Ein rabenschwarzer Tag
TuS Stockum –  Langendreer 04 2:0 (2:0) - 08.11.17
( Chr. M. )  Nach der ersten Niederlage gegen Höntrop und den anstehenden Herbstferien ging nun der Saisonalltag weiter. Der 8. Spieltag führte uns sowohl geografisch als auch tabellarisch zu unseren Wittenern Nachbarn aus Stockum. Nur ein Punkt trennte uns von Stockum, ein Sieg wäre also wichtig gewesen, um den Abstand zu vergrößern.
Doch so sollte es nicht sein. Der Tag war von vorne bis hinten zum Wegwerfen. Durch Orchesterfahrt und krankheitsbedingt fehlten wichtige Spieler, zudem fielen beide Torhüter aus, sodass wir auch auf dieser Position improvisieren mussten. Schlechter als mit einem Gegentor in der 1. Minute konnten wir nicht ins Spiel starten. Damit liefen wir von Beginn an dem Rückstand hinterher. Nach und nach kamen wir besser ins Spiel, hatten die ein oder andere gute Möglichkeit zum Ausgleich zu kommen. Leider gelang uns dies heute nicht. Vieles hat an diesem Mittwochabend einfach nicht funktioniert. Eine Minute vor der Halbzeit hatten wir nochmal eine dicke Chance auszugleichen – wieder nichts. Quasi mit dem Halbzeitpfiff erzielte Stockum dann den Treffer zum 0:2.
In der zweiten Hälfte gab es keine nennenswerten Aktionen zum Spielverlauf. Das Spiel lief vor sich hin, wir hatten keinen großartigen Zugriff und konnten auch keine besonderen Angriffe mehr fahren. Ein rabenschwarzer Tag, den die Verletzung von Luan abrundet...
3 Punkte wären heute wichtig gewesen. Der Blick muss nun nach vorne gerichtet werden, die Jungs müssen sich auf sich konzentrieren und die Leistung abliefern, die sie draufhaben. Nach nun zwei Niederlagen am Stück gilt es gegen Günnigfeld am Samstag zu punkten.
 
 Trotz Niederlage gut präsentiert
Langendreer 04  - SV Höntrop   1:2 (1:1)   - 19.10.17
( Chr. M. )  Nach dem spielfreien Wochenende gab es nun den ersten richtigen Härtetest für die Jungs der D1. Vorgezogen fand das Spiel des 7. Spieltages bereits am Donnerstagabend statt. Mit Höntrop kam ein direkter Konkurrent zum Hessenteich. 04 ging mit einer veränderten Startformation in das Spiel. Die Jungs konnten anfangs viele Dinge aus dem Training mitnehmen und ein gutes Spiel aufziehen. Daraus resultierte, dass wir in der 23. Spielminute die verdiente 1:0-Führung erzielten. Super Pass auf den durchstartenden Thomas in die Spitze, der den Ball schön am Torwart vorbei im Tor unterbringt. Leider war die Führung nur von kurzer Dauer. Wir kamen häufig nicht schnell genug in die Zweikämpfe, sodass Höntrop immer wieder zu guten Chancen kam. Ein Schuss aus der zweiten Reihe war nicht haltbar für Nick – 1:1 (28.). Ärgerlich, kurz vor der Pause.
Klar war, dass es in der zweiten Hälfte ein Kraftakt werden würde. Kampf und Siegeswille waren unbedingt Voraussetzung, um hier punkten zu können. Die ersten Minuten der zweiten Hälfte sahen noch entsprechend gut aus, danach haben wir das Spiel aus der Hand gegeben. Mit vielen einfachen Fehlern wurde Höntrop immer wieder eingeladen. Dazu kommt, dass wir die Zweikämpfe entweder nicht angenommen oder schwach geführt haben. Das wird von einem starken Gegner wie Höntrop kompromisslos bestraft. So machten die Höntroper zehn Minuten vor Schluss das 1:2 (50.). Grün-Weiß-Rot war bemüht und am Drücker, warf einiges nach vorne. Es sollte heute aber nicht mehr sein...
Ein Punkt wäre heute schön gewesen. Es war klar, dass es im Saisonverlauf Punktverluste geben wird. Gegen Höntrop kann man verlieren. Positiv war, dass bis zum Ende gekämpft wurde und die Jungs unbedingt wollten. Das gilt es mitzunehmen. Es ist immer die Frage, wie man sich verkauft. Wir haben kein schlechtes Spiel gemacht und uns gegen einen starken Gegner gut präsentiert. Dann geht auch eine Niederlage in Ordnung.
 
 Klare Angelegenheit für 04
FC Altenbochum - SV Langendreer 04 1:9 (1:3) - 07.10.2017
( Chr. M. ) Auf den ersten Blick eindeutig, hatten wir heute allerdings ein ganz schwieriges Spiel vor der Brust – Erster gegen Letzten. Das sind keine schönen Spiele. Es war klar, dass Altenbochum hinten drin stehen wird und wir Wege finden müssen, den Ball laufen zu lassen.
Die Mitte hat Altenbochum anfangs gut dicht bekommen. Leider haben wir nicht genügend über die Außen gespielt um zu Torchancen zu kommen. Nach einer schönen Hereingabe jedoch konnte Alex in der 5. Minute das erste Tor erzielen. Das zweite Tor durch Fynn folgte keine 120 Sekunden später (7.). Trotz deutlicher Überlegenheit gelang es uns nicht, Ball und Gegner laufen zu lassen. Immer wieder versuchten wir, mit dem Kopf durch die Wand bzw. die Mitte zu laufen, was häufig scheiterte. Ilias traf nach schöner Hereingabe von Marius in der 11. Minuten zur verdienten 3:0-Führung. Unaufmerksamkeiten gab es leider zu viele in der 1. Hälfte. So geschah es, dass wir Altenbochum zu Chancen einluden und die Gastgeber auch eine davon nutzten – 3:1 (16.). Das Spiel plätscherte vor sich hin, ohne nennenswerte Aktionen. Sichtlich angefressen ging es in die Pause.
Trotz Führung, trotz Überlegenheit waren sowohl das Trainerteam als auch die Jungs selber unzufrieden mit dem Spiel – das ist auch gut so! Es war deutlich mehr drin. Allerdings machte auch das Wetter ein wenig zu schaffen. Eisiger Wind und strömender Regen sorgten für eine nasskalte Angelegenheit.
Hochmotiviert kam Grün-Weiß-Rot aus der Pause. Ilias erzielte zwei Minuten nach der Pause das 4:1 (32.). Nun wurde unser Spiel immer besser. Viele schöne Aktionen konnten herausgespielt werden. Auch wenn diese nicht immer vollendet werden konnten, waren sie trotzdem schön anzusehen. Das 5:1 erzielte Marius per Fernschuss – klasse (41.). Ein Dreierpack von Fynn (45., 49., 56.) sowie der Treffer von Thomas (53.) komplettierten das Ergebnis.
Am Ende ein verdienter 9:1-Erfolg. Das ein oder andere Tor mehr hätte fallen können, aber am Ende sind es auch nur 3 Punkte. Momentan machen die Jungs einfach einen super Job. Nächste Woche ist spielfrei und am 19.10. wartet ein schwieriges Spiel gegen den SV Höntrop.
 
Kampf wunderbar angenommen
Langendreer 04 – TuS Harpen 3:1 (1:1)  - 30.09.17
( Chr. M. ) Zur ungewohnten Zeit am späten Nachmittag empfingen wir heute die Jungs von TuS Harpen. Eigentlich hätte das Spiel auf dem tiefen, nassen Rasen nicht angepfiffen werden dürfen. Ein vernünftiges Passspiel war nicht möglich. Es war klar, dass das Spiel heute nicht spielerisch, sondern nur über den Kampf entschieden werden kann.
Aktuell in der Favoritenrolle, begann das Spiel nicht besonders gut. Bereits nach fünf Minuten erzielte Harpen zu diesem Zeitpunkt verdient das 0:1. Wir standen viel zu hoch und haben uns durch ungenaues Passspiel selbst verunsichert. Nach 10-15 Minuten etwa haben wir Spiel besser in den Griff bekommen und konnten – trotz schwierigen Platzverhältnissen – den Ball laufen lassen. Eine klasse Aktion über außen, Marius bringt den Ball sehr gut vor das Tor und Ilias braucht in der Mitte nur noch den Fuß hinhalten – 1:1 (16.).
Nach der Pause war Grün-Weiß-Rot weiterhin am Drücker, wollte die Punkte unbedingt am Hessenteich behalten und gab das Spiel dementsprechend nicht mehr aus der Hand. Schnell nach der Pause setzte sich Thomas super durch und brachte seine Mannschaft mit 2:1 in Führung (32.). Durch den anhaltenden Regen entwickelte sich eine Wasserschlacht. Mit Fußball hatte das nur noch wenig zu tun. Nach einem scharf geschossenen Freistoß von Marius aus aussichtsreicher Position war es ein Harpener, der den glitschigen Ball per Kopf im eigenen Tor unterbrachte (46.).
Von Anfang an war klar, dass es heute nur über den Kampf gehen würde. Nach anfänglichen Schwierigkeiten haben alle Jungs diesen Kampf auch wunderbar angenommen. Der vierte Sieg im vierten Spiel. Macht so weiter Jungs, ihr macht Spaß!

 
An Ligaleistungen wieder angeknüpft
SC Weitmar 45 - Langendreer 04 0:4 (0:2) - 23.09.17
( Chr. M. ) Nach dem enttäuschenden Pokalspiel am Donnerstag in Weitmar waren wir keine 48 Stunden später bereits wieder zu Gast in Weitmar. Diesmal hieß der Gegner Weitmar 45 II. Mit der Favoritenrolle sind die Grün-Weiß-Roten in diesem Spiel sehr gut umgegangen. Von Beginn an wurde Druck auf den Gegner ausgeübt und früh gestört. Man hat Weitmar kaum Chancen gelassen, Überhaupt einen Zugang zum Spiel zu finden. In der 12. Minute erzielte Thomas das 1:0. Schöner langer Pass in die Spitze. Den Ball konnte Thomas leider erst im zweiten Anlauf im Tor unterbringen, nachdem der Torwart den ersten Versuch noch super pariert hatte. In der 21. Minute war es Ilias, der den nächsten Treffer erzielte. Kurz nach der Pause gab es einen berechtigten Strafstoß nachdem Cedric von den Beinen geholt wurde. Ilias verwandelte den Strafstoß gekonnt (47.). Den Schlusspunkt setzte Alpay, der uns aus der D2 ausgeholfen hat und seinen guten Auftritt bei uns mit einem Treffer krönte (54.). Starke Leistung! Man hat heute niemandem die Niederlage im Pokal angemerkt, klasse! Ganz konzentriert haben wir an unseren vorherigen Leistungen in der Liga angeknüpft. Eine wirklich gute und geschlossene Mannschaftsleistung, so kann es weitergehen. Am kommenden Samstag erwarten wir die Jungs von TuS Harpen am Hessenteich.
 
Pokalaus, aber nur ein kleiner Rückschlag
SC Weitmar 45 - Langendreer 04 6:1 (3:0) - 21.09.17
( Chr. M. ) Kleiner Rückschlag für die Jungs der D1. Jetzt gilt es: Mund abwischen und weiter machen! Von der ersten Minute an waren wir nicht bei der Sache. Zu spät in den Zweikämpfen, zu spät am Ball, zu wenig Laufarbeit und vor allem Laufbereitschaft. Wir haben zu wenig investiert und die Quittung hat uns Weitmar im Spiel gegeben. Viele lässige Fehler haben unser Spiel am Donnerstagabend geprägt. So eine Spielweise darf man gegen keinen Gegner an den Tag legen. Kurz vor der Pause haben wir uns eine gute Chance herausgespielt, die zum zwischenzeitlichen 1:2-Anschluss hätte führen können. Fast im Gegenzug und mit dem Halbzeitpfiff bekommen wir allerdings das 0:3. Wenn man die ein oder andere Situation clever zu Ende spielt, geht das Spiel vielleicht in die andere Richtung. Dafür muss die Konzentration aber 60 Minuten lang hochgehalten werden. Eine völlig verdiente Niederlage. Ärgerlich, aber schnell abhaken. Pokal ist Nebensache. Wichtig ist, im Training weiter Gas zu geben und in der Meisterschaft konzentriert aufzutreten. Bereits am Samstag führt uns der Weg wieder nach Weitmar – diesmal gegen Weitmar 45 II in der Liga. Dort ist wieder punkten angesagt. Weiter geht’s, Jungs!
 
Zwei Spiele, zwei Siege, 2:0 Tore
Langendreer 04 – DJK TuS Hordel II 1:0 (1:0) - 16.09.17
( Chr. M. ) Heute zählten von Anfang an nur die 3 Punkte. Die ganze Woche wurde sich intensiv auf das Spiel vorbereitet, die Jungs waren heiß. Das Trainerteam musste heute kaum mehr Öl ins Feuer gießen, die Jungs waren durch die aufgekommene Verzögerung motiviert bis in die Zehenspitzen. Grund: Hordel wollte bei Topwetter unbedingt auf Asche (statt auf Naturrasen) spielen, da die Ansetzung in dfbnet so lautete. Die Quittung gab es im Spiel.
Ein sehr ehrgeiziges Spiel von Grün-Weiß-Rot, viele hart geführte Zweikämpfe, Aggressivität und unbedingter Siegeswillen waren zu sehen und zu spüren. Hordel geriet schnell in Bedrängnis, wenn man sie früh störte und unter Druck setzte. Aus einer schönen Aktion heraus fiel in der 22. Minute das verdiente 1:0 durch Ilias. Thomas setzt sich sehr schön über außen durch und hat den Blick für den in der Mitte besser postierten Ilias.
Nach der Pause hatten wir nochmal etwa fünf bis zehn Minuten das Spiel absolut im Griff, ehe Hordel wieder besser reinkam - allerdings ohne zwingende Torchancen. Wir hatten mehrere Chancen, den Sack zuzumachen. Zudem haben wir einen berechtigten Elfmeter verschossen.
Alles in allem muss man aber sagen: Pflichtaufgabe erfüllt. Die Null steht und vorne sind wir stark genug um immer ein Tor zu erzielen. Zwei Spiele, zwei Siege, 2:0 Tore. Die nächsten Aufgaben warten und die Jungs der D1 haben Bock auf mehr!
 
 Kämpferisch auf Topniveau
TuS Hattingen – Langendreer 04 0:1 (0:0)   - 09.09.17  
( Chr. M. ) Das langersehnte erste Saisonspiel stand an und führte uns direkt außerhalb der Bochumer Stadtgrenze zum TuS Hattingen. Nach einer durchwachsenen und vor allem kurzen - dafür aber intensiven – Vorbereitungszeit, war man gespannt auf den Start. Es galt, die Konzentration aus dem Pokalspiel gegen Ehrenfeld (7:1) mitzunehmen und einen ähnlich starken Auftritt hinzulegen.
Die ersten Minuten im Spiel gehörten klar uns. Etwa zehn Minuten hielt unsere Drangphase an, dort hätten wir schon die Führung erzielen müssen. Hattingen kam nach den zehn Minuten besser ins Spiel. Es war bis zur Halbzeit ein intensives und ausgeglichenes Spiel. Uns gelang es häufig nicht, die Bälle vernünftig zu verarbeiten. Daher waren viele gute Möglichkeiten schon schnell dahin.
Die Halbzeitansprache scheint gewirkt zu haben. In der 31. Minute, also unmittelbar nach der Pause, erzielt Lars den Führungstreffer. Danach hatte unsere Defensivarbeit Priorität. Die Jungs zogen ein wirklich cleveres Spiel auf. Hinten sicher stehen und auf Konter lauern. Unsere Verteidigung stand bombensicher, da war für Hattingen kein Durchkommen. Und die Konterchancen kamen natürlich. Leider waren wir in vielen Situationen heute nicht auf der Höhe. Unpräzise Abschlüsse und mangelnde Ballkontrolle waren die Hauptgründe, warum es bis zum Schluss ein enges Spiel blieb.
Die ersten drei Punkte sind im Sack, das ist wichtig. Spielerisch mit Luft nach oben, kämpferisch dafür auf einem Topniveau!



 Kontakte Juniorenteams 
 
  Spielekoordinator Juniorenteams
Matthias Besser
mattesbesser@gmail.com
0172-7984510
Spielbetrieb Damen/Jugend

 
  Sportlicher Leiter Junioren
Max Hochstetter
Sportliche Leitung
Trainermax[at]web.de
0173 9136525

Dominik Droste

Stellvertreter
Wir sind 04   -  Wir sind die Grün-Weiß-Roten

Stadion Hessenteich
 
Kontakt       Impressum      Gästebuch
Hotel Nordsee