Jubel über den Kunstrasen für 04
Kunstrasenprojekt Langendreer 04
" Wir bekommen 2018 unseren Kunstrasenplatz"

   Stand der Dinge in Sachen Kunstrasen und mehr

 

Ab Frühjahr 2018 beginnen die Arbeiten zum Bau des neuen Kunstrasens im Stadion Hessenteich. Je nach Wetterlage darf man davon ausgehen, dass der neue Teppich ab September 2018 bespielt werden kann.
Zusätzlich plant der Vorstand die Pappelwiese aufzuwerten - vom Trainingsplatz zum zusätzlichen Spielfeld mit Naturrasen für die Mannschaften, die nicht als 11er-Teams zum Spielen kommen. Zur Zeit werden die finanziellen Möglichkeiten ausgelotet und die Planungen vorangetrieben.

 
Zusätzlich bemühen sich die Verantwortlichen "Catering-Facilities" zur Versorgung mit Speis' und Trank am neuen Kunstrasen zu schaffen. Das ist wegen der notwendigen Zuleitungen nicht so einfach wie es aussieht.
 

   Dankesbrief unserer Geschäftsführung

"Wir wollen kein Kind zurücklassen"...
...schrieb ich Ihnen,
sehr geehrte Frau Goedecke, sehr geehrter Herr Eiskirch,
am 27. September 2016.

Heute darf ich voller Stolz ergänzen : Wir werden kein Kind zurücklassen !
     Im Namen des Vorstandes der SV Langendreer 04 e.V. , aller Mitglieder angefangen vom "Minikicker" bis zum "Fußball-Greis", DANKEN wir Ihnen von Herzen für Ihre Unterstützung, die es erst möglich gemacht hat, das Kunstrasenprojekt "Am Hessenteich" zu ermöglichen.
    Bitte geben Sie unseren DANK weiter, an alle Personen die mitgeholfen haben und ganz besonders an Herrn Jonathan Stroettchen, der "am Ball blieb".

in aller Hochachtung
Frank Ortmann


so an:  wahlkreisbüro-goedecke@landtag.nrw.de + oberbuergermeister@bochum.de
 
 
Johnny Kaya, der "Kopf der Elterninitiative Kunstrasen für 04" von den U14-Junioren, schickte folgende Zeilen unter dem Titel " Mein Abschlussschreiben":
"Ein Traum für jeden Fußballer im Verein wird wahr. Kunstrasen für 04. Aber nicht nur für jeden Fußballer. Ich denke auch an
alle aus Vorstand, Jugendvorstand, Ehrenamt, Förderverein, Ehemaligen, aktiven und passiven Mitgliedern, 04-Partnern, Fans etc. pp. ...... Was war das bloß für eine Geschichte. Zunächst wurden die Flutlichtmasten wegen Sturzgefahr entfernt. Dann erfährt man durch die Medien, dass für den Tennenplatz nach Sportstättenentwicklungsplan eine Aschesanierung bevor steht. Unverständnis war die Folge. Gemeinsam wurde der feststehende Beschluss zunächst verhindert. Erkämpft wurde sich die Möglichkeit zum Kunstrasen durch Kostenbeteiligung. Es musste leider festgestellt werden, dass der durch die Stadt vorgegebene Kostenanteil viel zu hoch war. Nach dieser Erkenntnis konnte man nun davon ausgehen, dass der alte eigentliche Beschluss umgesetzt wird. Und dann plötzlich die Wende. Neubewertung der Anlage. Neue Faktenanalyse. Nun empfiehlt der Ausschuss für Sport und Freizeit die Modernisierung des Tennensportplatzes in einen Kunststoffrasenplatz. Zurecht. Nun Freude, Euphorie, aber immer noch Skepsis. Schließlich musste die Empfehlung noch durch 4 verschiede politische Sitzungstermine. Zittern, Hoffen und Daumen drücken. Nun ist es vollbracht. Ein gemeinschaftlicher großer Erfolg. Erfolg, weil für die Zukunft des Verein von großer Bedeutung. Auf diesem Wege möchte ich mich bedanken. Der Dank geht an alle Beteiligten von Politik in Bochum und der Stadt Bochum, dass sie zugehört, verstanden, reagiert und im Interesse  des Stadtteiles gehandelt haben, an die Bezirksvertretung Ost und deren starkes Arrangement, an die Vereinsoffiziellen für ihre ruhige besonnene Arbeit im Stillen, an die Elternschaft der U14 für ihre Aktionen, an die Medien, welche über das Thema berichtet haben, an den Webmaster, der alle auf dem laufenden hielt, an die Vereinsvertreter, welche in ihrer Freizeit die Sitzung besucht haben und und und …aber mein größter Dank geht an alle, welche all die ganzen Jahre dafür gesorgt haben, dass der SV Langendreer 04, zumindest von der Gestellung von Mannschaften, in dieser Saison der größte in ganz Bochum ist. Passend dazu möchte ich für mich nun gerne das Kapitel „Kunstrasen für 04“ mit einigen Auszügen aus dem Leserbrief „Appell an Politik „ von Herbert Weitkämper in der waz beenden.
……leistet der Verein seit mehr als 50 Jahren in einem Umfang praktische Jugendarbeit im Breitensport, wie es sie in Bochum kaum ein zweites Mal geben dürfte. …..was hier seit Jahrzehnten durch die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen geleistet wird. Der Appell kam an." (Johnny Kaya)

 
 

ooo   Step by step - BOBBI hielt Ohren auf
17.02.2017
"Sportausschuss"
einstimmig ja
Verwaltungsvorlage
02.03..2017
"Bezirkvertretung"
einstimmig ja
Anhörung
22.03..2017
"Hauptausschuss"
einstimmig ja
Vorberatung
30.03.2017
"Rat der Stadt"
einstimmig ja
Entscheidung
Der Weg zum Kunstrasen am Hessenteich --->
30.03.17
Entscheidung 
Jawoll !
22.03.17 - Haupt- und Finanzausschuss hat einstimmig und mit klarer Empfehlung für die Umwandlung des Tennenplatzes in einen Kunstrasenplatz "Am Hessenteich" in Langendreer gestimmt.
Eine "Hürde" noch: Endgültige Entscheidung somit am 30. März 2017 im Rat der Stadt Bochum.
04.03.17 - Nach derzeitiger Planung ist der voraussichtliche Maßnahmenbeginn für das Frühjahr 2018 – vorbereitende Arbeiten bereits im Herbst 2017 - vorgesehen. Für die Dauer der Baumaßnahme wird der Trainings- und Spielbetrieb auf benachbarte Sportplatzanlagen verlagert.
02.03.17 - Die Bezirksvertretung Bochum Ost hat einstimmig dem Antrag zum Bau des Kunstrasens zugestimmt, also alle Fraktionsvertreter mit ja. Vor Abstimmung des Antrages gab es aus den Fraktionen vier sehr positive Wortmeldungen. Nächster Schritt: 22. März 2017 - Haupt-/ Finanzausschuss

01.03.17   SPD-Ratsfraktion      siehe hier  "Ende 2017 beginnen die Vorarbeiten"

23.02.17   SPD-Stadbezirk Ost     siehe hier    "Kunstarasenplatz beschlossen"

Stadtspiegel vom 25.02.2017


 
 
Stand der Dinge
Erste Klippe bravourös umschifft    17.02.17
Kunstrasen am Hessenteich -
Das Drücken so vieler Daumen scheint zu helfen
 
14. Sitzung des Ausschusses für Sport und Freizeit  - Tagesordnungspunkt:
"Am Hessenteich"– Modernisierung des Tennensportplatzes in einen Kunstrasenplatz -
Finanzvorstand Ewald Schröder berichtete: "Dieser Punkt wurde positiv entschieden. Einstimmiger Beschluss !" Nun geht es zur Anhörung in den Bezirk Ost, dann muss der Finanz- und Haushaltsausschuss entscheiden und schließlich der Rat der Stadt Bochum.
 
 
Jetzt heißt es: O4er Daumen drücken
Auf der Homepage der Stadt www.bochum.de nachzulesen:
14. Sitzung des Ausschusses für Sport und Freizeit am 17.2.17
U.a. steht auf der Tagesordnung:
Sportanlage "Am Hessenteich" in Bochum-Langendreer – Modernisierung des Tennensportplatzes in einen Kunststoffrasenplatz


Stand der Dinge nach dem 04.11.2016
Ein Teilerfolg ist zu vermelden - Dank auch an die Bezirksvertretung Ost.
Am 04.11.2016 wurde in der 13. Sitzung des Ausschusses für Sport und Freizeit folgendes festgesetzt: " * 1.4 die Verwaltung den TOP 2.1 – „Sportanlage ‚Am Hessenteich‘ in Bochum-Langendreer – .... Sanierung des Tennensportplatzes“ zurückzieht, da sich der Verein zu seiner finanziellen Beteiligungsmöglichkeit noch nicht abschließend geäußert hat und um Verlängerung der Beratungszeit bittet ......"

Das bedeutet: In Abstimmung mit der Verwaltung wird Vorlage für den Sportausschuss - mit dem Ziel der Erweiterung der Modernisierungsplanung - im Frühjahr 2017 eingebracht.
Also keine Sanierung des Aschenplatzes für 300 000 €, sondern die Chance der Neubewertung zum Bau eines Kunstrasens. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.
                                             04.10.2016


ooo Die Presse verfolgte den Ablauf ebenfalls - WAZ

Eltern kämpfen für ihre Kinder

Vater setzt sich für Kunstrasen ein

Vereine jubeln und sind bestürzt

04 muss ausweichen

ooo Sitzung Sport- und Freizeitausschuss vom 23.09.16
Einen ersten kleinen Erfolg konnte Grün-Weiß-Rot in Sachen „ Kunstrasen für 04 " verbuchen. Der bestehende Beschluss wird zunächst nicht wie vorgesehen umgesetzt. Grund für weiteren Optimismus ?

Am 23.09.2016 fand die Sitzung des Ausschusses für Sport und Freizeit der Stadt statt. Ein Tagesordnungspunkt dabei lautete in etwa so: Beschlussvorschlag "Sanierung des Tennensportplatzes Sportanlage Hessenteich". Dieser Tagesordnungspunkt wurde in einem Änderungsantrag vom 20.09.16 noch wie folgt geändert: „Umwandlung des Tennenplatzes in einen Kunstrasenplatz“, allerdings mit einem wichtigen Zusatz etwa dieser Art: "Die Verwaltung wird beauftragt zu klären, ob der Verein Eigenmittel für eine Mitfinanzierung aufbringen kann."

Durch den Änderungsantrag der SPD/Die Grünen hat der Verein nun offiziell die Möglichkeit, in Verbindung mit der Stadt auszuloten, in wie weit mit eigenen Mitteln und Mitteln der Kommune ein Kunstrasen zu realisieren ist. Johnny Kaya von der Elterninitiative "pro Kunstrasen": " Ich danke allen für ihre Unterstützung. Wir kämpfen weiter."



Ende September auf Facebook


  ooo  22.08.16    U14 C2 präsentieren das neue Trikot


Aus dem Umfeld des Teams gab es folgendes Statement: "Der Trailer auf der Facebook-Seite hat es schon angedeutet...jetzt ist das neue Trikot der U14 - Mannschaft endlich da. Und das Trikot bietet für die SV Langendreer 04 eine kleine Überraschung. Ohne Sponsor, dafür aber mit aussagekräftigem und sinnhaftem Slogan starten die U14 - Kicker in die neue Fussballsaison. Das Team will damit Vorstand und Verein bei der Verwirklichung der Aufwertung der Tennensanierung 2017 zu einem modernen Kunstrasenplatz unterstützen. Mit den selbst entworfenen und finanzierten Trikots soll das Kunstrasenthema nun stets in Erinnerung gerufen und dauerhaft in der Diskussion gehalten werden. Deshalb heißt es ab sofort und überall 'Kunstrasen für 04'."


Stadtspiegel vom 24. August 2016



Stadion Hessenteich

 
Kontakt                Impressum             Gästebuch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hotel Nordsee